outdoorsport - Take a deep breath

outdoorsport.de...
10 Jahre Outdoor Marketing
3.500 Outdoorsport Anbieter
25.000 Outdoor Shop-Artikel

Login für Anbieter

Allein in die Wildnis – mit der richtigen Planung wird der Survivalurlaub zum Erfolg

Allein in die Wildnis – mit der richtigen Planung wird der Survivalurlaub zum Erfolg

Nicht immer ist es der Strandurlaub auf Mallorca, der für das nötige Urlaubsfeeling sorgt. Viele Menschen möchten stattdessen lieber ein wenig mehr Action und Entertainment erleben. Für den richtigen Nervenkitzel kann in so einem Fall beispielsweise ein Survivaltrip in der Wildnis sorgen, denn Eintönigkeit und Langeweile müssen hier sicherlich nicht befürchtet werden. Stattdessen haben Urlauber die Möglichkeit, ihre individuellen Grenzen auszutesten und können am eigenen Leib erfahren, wie es sich eigentlich anfühlt, auf die Annehmlichkeiten der heutigen Konsumgesellschaft zu verzichten.

Planung und Knowhow sind bei einem Trip in die Wildnis entscheidend

Wer sich vor einem Ausflug in die unberührte Natur nicht ausreichend informiert, kann jedoch schnell in ernsthafte Bedrängnis geraten. In einigen Ländern muss beispielsweise mit wilden und durchaus nicht ungefährlichen Tieren gerechnet werden, aber auch giftige Pflanzen oder die schlichte Tatsache, nicht ausreichend für Nahrung oder Wärme sorgen zu können, stellt ein Problem dar. Erste Anlaufstelle für Freunde des gepflegten Survivals dürfte außerdem der bekannte Abenteurer Bear Grills sein, welcher schon seit geraumer Zeit mit seinen Ausflügen in die wilde Natur begeistert. Nur mit einem Rucksack und den nötigsten Habseligkeiten bewaffnet nimmt er es mit Mutter Natur auf und gilt seitdem als der wohl bekannteste Survival-Experte der Welt.

Dass das Überleben in der Wildnis aber nicht selten zwischen schwierig und nahezu unmöglich liegt, wird Zuschauern dabei schnell klar – denn nicht nur das richtige Feuermachen, Knotenknüpfen oder Wasser destillieren wird durch den ehemaligen Soldaten einer Spezialeinheit der britischen Armee erläutert, auch Krankheiten müssen bisweilen mit den richtigen Mitteln behandelt werden und auch die Nahrungssuche kann sich an einigen Orten als schwierig oder zumindest gewöhnungsbedürftig entpuppen. Wie genau das aussieht, können Zuschauer aktuell noch auf DMAX verfolgen, denn dort werden die Episoden der Fernsehsendung derzeit abgespielt.

Die Ausrüstung ist das A&O

Natürlich muss ein solcher Ausflug nicht grundsätzlich möglichst extrem vonstattengehen, für die meisten Naturliebhaber genügt es hingegen sicherlich schon, wenn der Urlaub zwar möglichst einfach und schlicht ausfällt, ein paar nützliche Werkzeuge aber dennoch vorhanden sind. In diesem Fall steht also nicht der Survival-Aspekt im Fokus, sondern vielmehr das Erleben und Genießen der Natur und der sportliche Aspekt. Insbesondere dann, wenn lange Wanderungen und Tagesmärsche oder sogar Klettertouren und Trekking auf dem Programm stehen, ist eine gute Ausrüstung nahezu unverzichtbar, damit alle Teilnehmer letztendlich wieder wohlbehalten zuhause ankommen. Mit einer Outdoor-Ausrüstung von Obramo Security können Nutzer sich beispielsweise optimal vorbereiten, sei es mit der Taschenlampe, dem Messer oder einem guten und ergonomischen Rucksack. Was auf keinen Fall vergessen werden sollte, finden künftige Reisende in folgender Liste:

Wanderstiefel

Zu bedenken gilt hierbei, dass Wanderstiefel sich nicht einlaufen lassen, denn das Material gibt nicht nach. Das bedeutet also, dass die Stiefel beim ersten Anprobieren direkt gut passen müssen. Wichtig: Vor dem Kauf sollten die Stiefel auch mit dicken Socken getestet werden.

Trekkingsandalen

Gerade im Sommer sind Trekkingsandalen eine gute Alternative zu Wanderstiefeln, da die Hitze ansonsten schnell für geschwollene Füße sorgt. Wer sich für die Sandalen entscheidet, sollte sich allerdings darüber bewusst sein, dass diese bei weitem nicht so trittsicher sind.

Wandersocken

Sie sorgen einerseits dafür, dass harte Wege ein wenig an Ferse und Ballen abgedämpft werden, andererseits sind sie jedoch auch essenziell, damit keine Blasen entstehen.

Rucksack

Wer erst einmal testen möchte, ob Wandern überhaupt das richtige Hobby ist, der muss sich hierfür nicht sofort einen teuren Trekkingrucksack kaufen, zunächst genügt auch ein völlig schlichtes Modell, indem Wasser, Proviant und verschiedenste Kleinteile hineinpassen. Für einen richtigen Wanderurlaub darf es dann aber etwas mehr sein. Neben einer Rückenpolsterung sind beispielsweise auch verstärkte Träger sinnvoll.

Kleidung

Heutzutage gibt es eine Reihe von High-Tech-Materialien, die der herkömmlichen Baumwolle deutlich überlegen sind. Goretex und ähnliche Materialien weisen unter anderem Wasser und Wind ab, Fleece hingegen hält angenehm warm. Zudem sind die Materialien bekannt für ihr niedriges Gewicht und trocknen vergleichsweise schnell.

Sonstiges

Es kommt letztendlich immer darauf an, wie lang die Reise werden soll und wie die Gegend beschaffen ist. Grundsätzlich praktisch sind jedoch weitere Ausrüstungsgegenstände wie ein Regencape, das Handy, eine Iso-Matte, eine Taschenlampe, eine Wanderkarte, ein Kompass, eine Reiseapotheke oder ein Entfernungsmesser.

Abbildung: pixabay.com © Hermann (CC0 1.0)

Allein in die Wildnis – mit der richtigen Planung wird der Survivalurlaub zum Erfolg
- Zur Anbieterseite -

Outdoor-Ausrüstung im Outdoor Onlineshop Outlet

- Aktuelle Sonderangebote in Outdoor-Ausrüstung anzeigen -


Anzeigen

© 2003 - 2017 mindlabel