outdoorsport - Take a deep breath

15 Jahre Outdoor-Marketing
25 Outdoor Partner-Shops
1.500 Outdoorsport-Anbieter
65.000 Outdoor Shop-Artikel

Login für Anbieter

Outdoor-Events, Tipps & Angebote für Outdoor-Travel

Hollandräder - wodurch unterscheidet sich der Radklassiker von anderen Fahrrädern?

Outdoor Event Hollandräder - wodurch unterscheidet sich der Radklassiker von anderen Fahrrädern?

Fahrradfahren ist gesund und gleichzeitig auch umweltschonend. In ländlichen Gegenden gehört das Rad seit Langem zu den beliebtesten Transportmitteln. Auch in Großstädten besitzt der Drahtesel einige Vorteile, denn durch das Fahren mit dem Rad können Parkplatzprobleme vermieden werden.

Gemütliches Freizeitrad mit viel Komfort

In Deutschland findet man vielerorts gut ausgebaute Fahrradwege. Bei einer Fahrradtour lässt sich die Umgebung bequem entdecken, während beim Treten in die Pedale die Muskulatur gestärkt wird. Da Radfahrer ebenso wie andere Sportler besonders häufig vom Fußpilz betroffen sind, sollte auch beim Fahrradfahren auf das passende Schuhwerk geachtet werden. Bei Fahrrädern wird zwischen verschiedenen Radtypen unterschieden. Zu den typischen Tourenrädern, die sich für Streifzüge durch die Landschaft ebenso eignen wie zum Fahren in der Stadt, zählen die Hollandfahrräder.
Der Name Hollandrad verweist auf die niederländische Bauart des Radklassikers, der ursprünglich in Holland entwickelt wurde. Im Unterschied zum Mountainbike verfügt das Hollandrad über größere Räder sowie eine geringere Gangzahl, sodass diese Räder nicht zum Überwinden großer Höhenunterschiede ausgelegt sind. Für Fahrradstrecken im Flachland, wo keine hohen Ansprüche an die Gangschaltung gestellt werden, ist das Hollandrad meist die beste Alternative. Im Fachhandel findet man das Hollandrad in verschiedenen Ausführungen, die vom Einsteiger- oder traditionellen Rad bis zum Designermodell reichen. Abhängig von der Marke findet man auch Räder mit und ohne Schutzblechen. Mit den verschiedenen Formgebungen gehen die Hersteller auf die unterschiedlichen Vorlieben von Radfahrern ein. Obwohl moderne Hollandfahrräder grundsätzlich für alle Lebensbereiche geeignet sind, werden sie meist für gemütliche Ausflugsfahrten genutzt. Häufig sieht man die bequemen, leicht zu handhabenden Räder bei Berufs- und Alltagsfahrten im Stadtverkehr sowie bei Radausflügen und Urlaubstouren im Flachland. Insbesondere in den Niederlanden, dem Herkunftsland der Hollandräder, sind diese Räder das häufigste Modell, das im Straßenverkehr oder in den touristischen Regionen an der Nordseeküste und im Binnenland unterwegs ist. Obwohl das Rad nur mit einer geringen Gangzahl ausgestattet ist, genügt dies, um kleinere Steigungen mühelos zu überwinden. Verglichen mit dem Cityrad ist das Hollandrad komfortabler, da die Sitzposition sehr aufrecht und damit rückenfreundlicher ist.

Fahrradfahren erfordert keine Vorkenntnisse

Beim Radfahren sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich, sodass ein Fahrrad für Menschen aller Altersgruppen geeignet ist. Allerdings sollten bei einer Fahrradtour einige Tipps hinsichtlich der Fahrstrecke sowie der Ausrüstung beachtet werden. Es empfiehlt sich, mit dem Hollandrad eine Route zu wählen, die nicht so hügelig ist. Beim Fahren mit einem Hollandfahrrad geht es weniger sportliche Extremleistungen und hohe Geschwindigkeiten, sondern vor allem um Komfort. In diesem Zusammenhang ähneln die Hollandmodelle den Citybikes, die ebenfalls für Fahrten in der Stadt oder zum Einkaufen geeignet sind. Hollandräder verfügen über alle zur Verkehrstauglichkeit erforderlichen Ausstattungen wie Beleuchtung und Klingel. Außerdem sind Gepäckträger und Schutzbleche vorhanden. Bei Bedarf kann ein Fahrradkorb vor dem Lenker montiert werden, sodass die Einkäufe leichter transportiert werden können. Für den Einsatz im Flachland und auf Strecken ohne größere Steigungen reichen die 3 bis 7 Gänge eines Hollandrads in der Regel aus. Aufgrund ihrer robusten Bauweise zählen die Hollandfahrräder zu den besonders verschleiß- und wartungsarmen Modellen, die auch ungünstigen Witterungsverhältnissen gewachsen sind. Wenn ein Hollandrad gut gepflegt wird, erfüllt es viele Jahre lang seinen Zweck. Grundsätzlich sind Hollandräder auch für Senioren optimal geeignet. Bei Holland-Damenrädern sorgt der besonders tiefe Einstieg dafür, dass das Aufsitzen auch für weniger gelenkige Fahrerinnen möglich ist.

Bildnachweis: 1. Photo by Héctor Martínez on Unsplash / 2. Photo von Anemone123 auf Pixabay

zurück zur Übersicht
Outdoor Events & Travel

Ihr Anbieter-Eintrag fehlt?

Jetzt als Anbieter neu anmelden

Anzeigen
Outdoor&Klettern mit Bergfreunde.deKlettern Onlineshop


© 2003 - 2020 mindlabel