outdoorsport - Take a deep breath


39 Outdoor Partner-Shops
1.500 Outdoorsport-Anbieter

Login für Anbieter

Outdoor-Events, Tipps & Angebote für Outdoor-Travel

Sicher unterwegs: Idealer Schutz auf Camping-Reisen

Outdoor Event Sicher unterwegs: Idealer Schutz auf Camping-Reisen

Abgeschiedene Wildnis, freier Blick aufs Meer und tiefe Wälder: Auf Camping-Fahrten warten ganz besondere Naturerlebnisse auf Reisende. Anders als bei einem Urlaub auf einem festen Camping-Platz können naturnahe Stellplätze eher Einbrecher anlocken. Wie das Wohnmobil sicher bleibt.

Sicher haben Sie diesen Spruch von Freunden und Familie auch schon gehört: "Habt ihr keine Angst, so ganz allein im Wohnwagen?" Wer mit einem Wohnmobil unterwegs ist und keinen festen Camping-Platz ansteuert, bleibt flexibel und kann so durch ganze Regionen oder gar Länder fahren. Oft übernachtet man mit dem Zelt oder Wohnwagen an ruhigen Orten. Vor einem Einbruch, Diebstahl oder Unfall sind wir nirgendwo gefeit - das kann auch zu Hause passieren. Mit etwas Vorbereitung wird Campen in der Wildnis noch sicherer.

Mit gemieteten Wohnmobilen vertraut machen

Sein eigenes Fahrzeug kennt man aus der Westentasche. Bei gemieteten Wohnmobilen sieht das anders aus. Daher sollten sich Urlauber vor Reiseantritt mit dem Wohnmobil vertraut machen und die Mietbedingungen genau lesen. Vor allem im Ausland gelten oft andere Klauseln in der Versicherung. Ideal ist ein Vertrag mit einer Agentur, die auf Wohnmobile spezialisiert ist.

Camping: Sicherheit am Lagerplatz

Beim Camping ist das Wohnmobil für die Reisedauer das neue zu Hause. Daher sollte man sich häuslich einrichten. Teure Wertgegenstände können aber getrost zurückbleiben, am besten in einem Safe. Nicht nur Einbrecher wollen die Reisekasse mitnehmen, sondern auch Diebe haben es auf das Fahrzeug abgesehen. Wer zum Beispiel in einem Vorzelt schläft, möchte am nächsten Tag nicht böse Erwachen - und zwar ohne Wohnwagen. Ein sicherer Platz ist sowohl vor Reiseantritt als auch während des Urlaubs unerlässlich.

An abgeschiedenen Naturplätzen bieten Radkrallen einen zuverlässigen Diebstahlschutz. Diese machen sich auch vor der Haustür gut, denn oftmals stehlen Autodiebe die Ware "unter der Nase" weg.

Vor Reiseantritt sollten Sie prüfen, ob alle Versicherungen wie Kasko, Haftpflicht oder Diebstahl abgeschlossen sind.

Wohin mit Bargeld und Pässen?

Pässe und Bargeld zählen zu den wichtigsten Wertsachen auf Reisen. Wenn man den Camper verlässt, sollten teure Gegenstände wie die Kamera oder die Reisekasse mitgenommen werden. Natürlich ergibt es wenig Sinn, das gesamte Geld mit auf den Spielplatz um die Ecke zu nehmen, aber ein Teil sollte es sein. Das restliche Geld wird aufgeteilt an verschiedenen Plätzen im Wohnmobil deponiert.

Hilfe, ich wurde bestohlen!

Wenn es dann doch passiert ist, können Reisende auf die Unterstützung von Polizei und Botschaft (sofern im Ausland unterwegs) setzen. Dokumentieren Sie mit Fotos, was fehlt oder nehmen die Schäden als Protokoll auf. Im schlimmsten Fall ist das Wohnmobil gestohlen. Hier wird oft Anzeige gegen unbekannt aufgegeben, da Beweise und Spuren fehlen. Auch wenn das Wohnmobil verloren scheint, geben Sie nicht auf. Detekteien helfen sowohl im In- als auch im Ausland. Die Privatermittler können oft mehr bewirken und gehen selbst den kleinsten Spuren nach. In Deutschland zählt Hessen zu einem beliebten Bundesland für Camping-Reisende. Sollten Sie auf Reisen Kriminellen aufsitzen, wenden Sie sich an einen Detektiv Frankfurt.

Fazit: Sicher reisen im Wohnmobil

Treffen Sie ausreichende Sicherheitsvorkehrungen, um den Outdoor-Urlaub genießen zu können. Reisende sollten ihre Versicherungen gut kennen und nicht zu viele Wertgegenstände mitnehmen. Lohnenswerte Camping-Plätze finden Sie hier.

Bildnachweis: Photo by Laura Pluth on Unsplash

zurück zur Übersicht
Outdoor Events & Travel

Ihr Anbieter-Eintrag fehlt?

Jetzt als Anbieter neu anmelden


© 2003 - 2021 mindlabel