outdoorsport - Take a deep breath

15 Jahre Outdoor-Marketing
25 Outdoor Partner-Shops
1.500 Outdoorsport-Anbieter
45.000 Outdoor Shop-Artikel

Login für Anbieter

Outdoor-Events, Tipps & Angebote für Outdoor-Travel

Trail Running – Tipps zur Vorbeugung von Fußpilz

Outdoor Event Trail Running – Tipps zur Vorbeugung von Fußpilz

Besonders Sportler sind häufig von Fußpilz betroffen. Die Pilzinfektion, die auf Englisch als „Athletes Foot“ bezeichnet wird, ist in den meisten Fällen ungefährlich. Frei in den Apotheken erhältliche Salben und Lotionen schaffen im Falle einer Infektion Abhilfe. Trotzdem sollten Menschen, die ein erhöhtes Risiko für Fußpilzbildung haben, diesem vorbeugen. Dies gilt auch für Trail Runner. Auf Laufstrecken, die oft über Stock und Stein gehen und teils auch Flussbecken queren, ist das Risiko groß, feuchte Füße zu bekommen und an Fußpilz zu erkranken. Dieses Risiko kann mit ein paar einfachen Tipps deutlich minimiert werden.

Die Schuhe regelmäßig Waschen

Schuhe, insbesondere Sportschuhe, sollten regelmäßig gewaschen werden. Der Pilz kann sich Stunden, wenn nicht Tage in den Schuhen halten. So sollte das Schuhwerk, das durch Wasser oder Schweiß feucht geworden ist, gewaschen werden. Da die Schuhe für das Trail Running sehr leicht und aus schnell trocknenden Materialien gefertigt sind, ist das Waschen der Treter meist schnell erledigt.

Niemals feuchte Schuhe oder Socken anziehen

Beim Waschen der Schuhe sollte aber bedacht werden, dass diese voll durchgetrocknet sein müssen, bevor man sie wieder trägt. Sind Schuhe oder Socken schon nass, wenn man sie anzieht, steigt das Risiko einer Pilzinfektion der Füße deutlich. Bei Mehrtagestouren sollte also genau eingeplant werden, wann das Schuhwerk gewaschen werden kann.

Gut durchlüftete Schuhe tragen

Die Schuhindustrie ist sich natürlich der Situation bewusst und bringt für Laufsportler immer leichtere und besser durchlüftete Schuhe auf den Markt. Beim Kauf der Schuhe sollte man auf die neuen Modelle setzen, die eine konstante Frischluftventilation um die Füße zulassen. So senkt sich das Risiko deutlich, feuchte Füße zu bekommen und mit einem Pilz befallen zu werden.

Auf den richtigen Sitz der Schuhe achten

Neben der Ventilation von Frischluft um die Füße ist der richtige Sitz der Schuhe für eine optimale Fußpilzvorbeugung entscheidend. Beim Kauf der Treter ist also unbedingt darauf zu achten, dass sie richtig am Fuß sitzen und nirgendwo scheuern. An Scheuerstellen ist die Haut besonders empfindlich und neigt dazu, schneller Fußpilz zu bilden.

Füße immer richtig abtrocknen

Neben dem Waschen der Füße ist auch das Abtrocknen entscheidend. Nach Duschen oder Fußwäschen sollte darauf geachtet werden, dass die Füße richtig abgetrocknet werden. Den Zehenzwischenräumen sollte beim Waschen und Abtrocknen besondere Aufmerksamkeit zukommen, da hier Fußpilz am häufigsten entsteht.

Bei der Vermutung einer Fußpilzinfektion, die mit Ausschlag, Schwellungen, Rötungen und Schmerzen einhergeht, sollte man trotz der meist ungefährlichen Natur des Fußpilzes einen Arzt konsultieren. Dieser kann am besten einschätzen, wie der Pilzbefall therapiert werden kann. Für einen Arzttermin muss man heutzutage nicht einmal mehr das Haus verlassen, da Telemedizinunternehmen, wie KRY virtuelle Sprechstunden bei Spezialisten anbieten.

Bildnachweis: Photo by Brian Metzler on Unsplash

zurück zur Übersicht
Outdoor Events & Travel

Ihr Anbieter-Eintrag fehlt?

Jetzt als Anbieter neu anmelden

Anzeigen



© 2003 - 2020 mindlabel