outdoorsport - Take a deep breath


41 Outdoor Partner-Shops
500 Outdoorsport-Anbieter

Login für Anbieter

Waveboard fahren – fünf Tipps für die Übung mit dem Waveboard

Waveboards sind voll im Trend – doch ist das Fahren mit den neuen Waveboards gar nicht so einfach. Der Hype um die neuen Rollbretter verlangt einiges an Können und ist gerade bei der jungen Generation mehr als gefragt. Dabei sind Waveboards schon für kleines Geld zu haben und so kann ab einem Preis von circa 50 Euro der Spaß beginnen.
Um sicher mit dem Waveboard zu fahren und den neuen Trend in vollen Zügen zu genießen, gibt es ein paar simple Tipps und Tricks. So haben wir im Folgenden alles Wissenswerte für den Spaß mit den Waveboards und alle benötigten Grundlagen in fünf einfachen Tipps zusammengestellt.

Tipp 1: Den richtigen Fuß nach vorne setzen

Wenn man sich zu Beginn mit dem Waveboard vertraut macht, geht es zunächst darum auszuprobieren welcher Fuß am vorderen Teil des Waveboards platziert wird. Dabei sollte man zunächst einmal das Gleichgewicht mit beiden Füßen testen. So stellt sich man sich abwechselnd mit dem rechten und linken Fuß auf das Waveboard und verlagert das Gewicht von vorne nach hinten und von links nach rechts. Je nachdem wie man sich sicherer fühlt, erfährt man so welcher der starke Fuß für das Waveboard-Fahren ist.

Tipp 2: Nicht an einem Hang lernen

Unter keinen Umständen sollten Beginner an einem Hang die ersten Fahrten mit dem Waveboard ausprobieren. Dies ist viel zu gefährlich und birgt ein großes Verletzungsrisiko. So sollten die ersten Übungen mit dem Waveboard am besten auf einer ebenen Fläche wie auf einem Bürgersteig oder einer Garageneinfahrt stattfinden.

Tipp 3: Knie und Schultern mit einbeziehen

Ein wichtiger Faktor, um sich mit dem Waveboard fortzubewegen ist ein rhythmischer Einsatz der Schultern und Kniegelenke. Schon beim Losfahren müssen Fahrer in die Knie gehen. Empfohlen wird die Knie bis kurz über die Zehenspitzen zu beugen, um auch einen sicheren Halt zu garantieren. Dabei sollten dann auch die Schultern leicht nach vorne und hinten bewegt werden, um mit dem Waveboard loszufahren.

Tipp 4: Richtig Bremsen lernen

Natürlich gehört für eine sichere Fahrt auch das korrekte Bremsen mit dem Waveboards dazu. Hierfür muss nichts weiter getan werden, als beide Zehenspitzen mit Druck auf das Waveboard zu lehnen, wobei sich das Brett dann flach auf der Erde ausbreitet. Um eine Sturzgefahr zu vermeiden, ist es beim Bremsvorgang wichtig einen Schritt nach vorne zu machen und über das Board hinweg zu gehen.

Tipp 5: Tricks mit dem Waveboard ausprobieren

Mit dem Waveboard sind vor allem sehr spektakuläre Tricks möglich. Einer der ersten Tricks besteht darin, die Hinterhand auf das Board zu stellen. Auf diese Weise ist eine Seite des Waveboards in der Luft und sorgt so für neidische Blicke.

Bildnachweis: Photo by Joe Cooke on Unsplash


Waveboard fahren – fünf Tipps für die Übung mit dem Waveboard
- Zur Anbieterseite -

Outdoor-Ausrüstung in der Outdoor Shopping-Mall

- Aktuelle Sonderangebote für Outdoor-Ausrüstung anzeigen -


Diese Beiträge zu Outdoor-Ausrüstung könnten dich auch interessieren

Outdoor - Camping: Tipps für Anfänger

Ob Ausrüstung oder Ernährung – das Campen im Freien stellt gerade Outdoor-Einsteiger vor einige Herausforderungen. Was gehört mit in die Camping-Ausrüstung, welches Zelt ist das richtige für mich und welchen Bedingungen muss das Equipment standhalten können? Hier finden Sie eine kurze Übersicht sowie Tipps und Tricks für den Outdoor-Ausflug...

Powerbanks - Strom & Watt für unterwegs und alle Fälle

Ich packe meine Tasche und nehme mit... auf alle Fälle Strom. Egal, ob am Strand, beim Campen oder auf der Berghütte besteht immer Bedarf an mobilem Strom. Zivilisierte Steckdosen sucht man teilweise vergeblich, wenn Smartphone, Smartwatch, Tablet, GPS, Kamera und vieles mehr auf dem letzten Loch pfeifen und der letzte Balken und die letzte Diode flackernd das Ende der Strömung einläuten.

Die gute alte Powerbank und zwei Hände voll Akkus fehlen deshalb wohl in keinem Rucksack mehr. Aber die Auswahl ist verdammt groß und Alternativen gibt es viele.....

Hybridhelm Mammut Tripod 2

Ich brauche einen Neuen! Er sollte mich schützen in riskanten Situationen, dabei ein schlankes Gewicht aufweisen und mir gut und gut zu mir passen, indem er optimal anpassungsfähig ist. Harte Schale, weicher Kern - der Traum von einem ... Kletterhelm!..

Fernglas Eschenbach Sektor Compact + 8x32 B

In der Klasse der kompakten Ferngläser gleicht die Suche nach einem scharfäugigen Spurtefix schnell mal der Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen. Kompakte Optik läuft auch häufig Gefahr, geringschätzig als Knochenkalle betitelt und darum fix wieder in der Versenkung eines Etuis (ver)gesteckt zu werden. Schade drum...

Fernglas Steiner Safari 8x22

Kompakte Ferngläser sind schon eine feine Angelegenheit - leicht zu verstauen, schnell zur Hand und in (fast) allen Situationen voll den Durchblick zu haben. Die Vorstellung wie groß eigentlich kompakt sein kann, zeigt das Safari 8x22 von Steiner. Zusammengeklappt ist es in seinen Ausmaßen von 110 x 115 x 30 mm (L x B x H) mit einer Packung Taschentücher vergleichbar - reinschnauben polizeilich verboten...

© 2003 - 2022 mindlabel