outdoorsport - Take a deep breath


39 Outdoor Partner-Shops
1.500 Outdoorsport-Anbieter

Login für Anbieter

Sicher durch den Winterurlaub

Sicher durch den Winterurlaub

Sobald in den oberen Gebirgslagen der erste Schnee fällt, ist die Skisaison wieder eröffnet. Mit ihr gehen jedoch nicht nur gemütliche Après-Ski-Abende und lockere Pistenabfahrten einher, sondern oftmals auch Stürze und Verletzungen. Dieses Unfallrisiko auf den Pisten zu reduzieren, hat sich die Initiative "Sicher im Schnee" zum Ziel gesetzt. Sie will auf die vermehrten Pistenunfälle aufmerksam machen und an die gegenseitige Rücksichtnahme appellieren.

Doch Risikobewusstsein und vorrausschauendes Fahren allein reichen nicht aus, um die Gefahr auf den Pisten zu minimieren. Sollte es dennoch zu einem Zusammenprall oder Sturz kommen, schützt vor allem eine sichere Ausrüstung vor schlimmeren Verletzungen. Deshalb sollten Skibekleidung und -zubehör vor der ersten Abfahrt auf bestimmte Eigenschaften überprüft werden.

Die Ski und das Snowboard Sie sind essentiell für den Wintersport und sollten deshalb auch gründlich gecheckt werden. Die Unterseite muss unbeschädigt sein und die Länge des Boards oder der Skier muss zur Körpergröße und dem Können des Fahrers passen. Gerade, rostfreie und korrekt geschliffene Kanten sind ebenso wie gut gewachste Beläge ein Muss. Wenn man sich selbst nicht sicher ist, ob das Snowboard bzw. die Ski einsatzfähig sind, kann man sie auch beim Fachhändler überprüfen lassen.

Der Helm Auch wenn nicht in allen Skigebieten eine Helmpflicht herrscht, rät der TÜV Rheinland zur schützenden Kopfbedeckung. Das Prüfzentrum empfiehlt eine auffällige Farbe, damit man auch bei Nebel gut zu sehen ist. Der Helm darf keine Risse haben und ebenso wenig in der Vergangenheit Unfälle überstanden haben (die oft zu nicht direkt sichtbaren Schäden führen). Er sollte auch nicht älter als fünf Jahre sein und eine perfekte Passform bieten. Er darf also nicht rutschen, aber auch nicht zu eng sein und drücken. Die Verschlüsse und Gurte müssen zudem alle richtig eingestellt sein.

Die Bindung Bei einem Sturz ist die Bindung oftmals ein entscheidender Faktor. Verkeilt sich der Ski, ist es wichtig, mit dem Schuh leicht aus der Bindung zu kommen, um Knochenbrüche und oder Bänderrisse zu vermeiden. Deshalb sollte man überprüfen, ob bei der Snowboardbindung die Fangleine und das Fußpad vorhanden und einsatzbereit sind. Bei Skiern müssen die Bindungsplatten eine gute Auslösemöglichkeit bieten und die Skibremsen funktionstüchtig sein. Alle Schrauben müssen zudem vollständig und festgezogen sein, damit sich während der Fahrt nichts löst.

Weiterhin sollten auch die Schuhe sowie Brille und Skistöcker einer optischen und funktionalen Kontrolle unterzogen werden, bevor es im Anschluss gut ausgerüstet und sicher auf die Piste geht.

Bildrechte: Flickr Trysil Ski Resort Trysil CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Sicher durch den Winterurlaub
- Zur Anbieterseite -

Carving Ski in der Outdoor Shopping-Mall

- Aktuelle Sonderangebote für Carving Ski anzeigen -


Diese Beiträge zu Carving Ski könnten dich auch interessieren

Ab in den Winterurlaub – Schneespaß in Österreich

Der Winter ist nicht mehr weit. Wer dieses Jahr noch skifahren möchte, sollte sich daher langsam nach einem geeigneten Reiseziel umschauen. Geradezu ein Paradies für Skifahrer ist Österreich. Hier gibt es alles, was das Skifahrer-Herz begehrt. Große miteinander verbundene Skigebiete, perfekt präparierte Pisten und jede Menge puderweißen Schnee. Und abseits der Pisten gibt es auch einiges zu erleben. Schließlich gilt Österreich nicht ohne Grund als Après-Ski-Hochburg...

>> weiterlesen

Mit geliehener Skiausrüstung maximaler Skispaß und hohe Sicherheit am Arlberg

Deutschland gehört mit 14,61 Millionen Skifahrern[1] zu den weltweit am stärksten vertretenen Nationen hinter den USA und vor Japan und Frankreich. Viele Wintersportler können die kalte Jahreszeit kaum erwarten, um ihre Ausrüstung einzupacken und in die Berge zu fahren.
Während Veteranen eine eigene Skiausrüstung besitzen, muss der Amateursportler sie vor Ort mieten. Eine geliehene Ausrüstung ist auch für regelmäßig wiederkehrende Wintersportler eine gute Alternative zum Kauf. Sie unterliegt einer professionellen Wartung und ist immer auf dem neusten Stand der Technik...

>> weiterlesen
© 2003 - 2021 mindlabel